Sozialamt

Sozialhilfe

Die Sozialhilfe bezweckt die Existenzsicherung, fördert die wirtschaftliche und persönliche Selbständigkeit und unterstützt die gesellschaftliche Integration. Sozialhilfe umfasst materielle und immaterielle Hilfe.

Die Sozialhilfe in Form von materieller Hilfe ist eine Geldleistung der öffentlichen Hand (wirtschaftliche Hilfe). Sie wird individuell bemessen und umfasst nebst der Grundleistung zur Existenzsicherung verschiedene Komponenten, welche den persönlichen Situationen der gesuchstellenden Personen Rechnung trägt. Der Umfang der finanziellen Unterstützung richtet sich nach den vom Kanton Aargau vorgegebenen Richtlinien.

Zur Errechnung des individuellen Sozialhilfeanspruchs wird ein Budget erstellt und das sozialhilferechtliche Existenzminimum errechnet.

Bestandteile des sozialhilferechtlichen Existenzminimums sind:

  • Lebensunterhalt (pauschaliert nach Anzahl Personen im gleichen Haushalt)

  • Wohnkosten

  • Medizinische Grundversorgung (Prämien der Krankenversicherung)

  • Individuelle situationsbedingte Leistungen
    (Erwerbsunkosten, Kosten für Fremdbetreuung von Kindern).

Bei der Berechnung des sozialhilferechtlichen Existenzminimums nicht berücksichtigt werden Steuern, Schulden, Kredit- oder Darlehensraten oder betreibungsamtliche Lohnpfändungen.


Vorgehen

Vereinbaren Sie mit dem Sozialamt einen Termin und bringen Sie dazu folgende Unterlagen mit (sofern vorhanden):

  • Krankenkassenpolice

  • Mietvertrag

  • Trennungs- bzw. Scheidungsurteil / Schiedungskonvention

  • Unterhaltsvertrag / Alimentenbevorschussung

  • Lohnabrechnungen der letzten drei Monate

  • Verfügung Arbeitslosentaggelder (ALV)

  • Einkommensnachweise des Ehepartners, Lebenspartners

  • Bank- und/oder Postfinance-Auszüge aller Konti der letzten drei Monate

  • Lehrabschlusszeugnis, andere Fähigkeitsauseise

  • Arbeitszeugnisse

  • Kündigungsschreiben


 

Alimentenbevorschussung / Alimenteninkasso

 

Anspruch auf Alimentenbevorschussung haben unmündige Kinder und mündige Person in Ausbildung bis zum vollendeten 20. Altersjahr, wenn der zu Unterhaltsbeiträgen verpflichtete Elternteil seiner Unterhaltspflicht nicht oder nicht rechtzeitig nachkommt, und folgende Auflagen erfüllt sind:

  • Vorlage eines Rechtstitels (zB. genehmigter Unterhaltsvertrag, gerichtliches Urteil), in welchem der Unterhaltsanspruch des Kindes gegenüber der unterhaltsbeitragspflichtigen Person festgehalten und ziffernmässig festgesetzt wird.

  • Abtretung des Unterhaltsanspruchs im Umfang der Bevorschussung an die Gemeinde

  • die voraussichtlichen Jahreseinkünfte sowie das steuerbare Vermögen des nicht unterhaltsbeitragspflichtigen Elternteils die gesetzlichen Grenzbeträge nicht übersteigen.

Formulare für die Einreichung eines Alimentenbevorschussungsgesuch erhalten Sie bei uns.

 

Was tun, wenn die Alimente nicht eintreffen?

Wenn Sie Unterstützung beim Einfordern von Alimenten benötigen, hilft Ihnen die Alimenteninkasso Aargau http://www.alimenteninkasso-ag.ch/ gerne.


 

Elternschaftsbeihilfe

 

Die Elternschaftsbeihilfe ermöglicht wirtschaftlich schwachen Eltern oder Elternteilen, ihr Kind während der ersten sechs Monate persönlich zu betreuen. Die Elternschaftsbeihilfe dient damit nicht nur dem Kindswohl, sondern soll als Massnahme der sozialen Prävention gleichzeitig Bedürftigkeit verhindern.

 

Voraussetzung

  • Ein Elternteil muss sich zur Hauptsache der Betreuung des Kindes widmen.

  • Der betreuende Elternteil muss seit mindestens einem Jahr vor der Geburt und während der Bezugsdauer im Kanton Aargau zivilrechtlichen Wohnsitz haben.

  • Der betreuende Elternteil und das Kind müssen sich während der Bezugsdauer im Kanton aufhalten.

  • Die voraussichtlichen Jahreseinkünfte ab Geburt – umgerechnet auf die Bezugsdauer – dürfen den vom Regierungsrat festgesetzten Grenzwert nicht übersteigen.

  • Der betreuende Elternteil darf nicht Sozialhilfe beziehen.

  • Es darf kein steuerbares Vermögen vorhanden sein.


 

Schuldenberatung

 

Die Schuldenberatung Aargau-Solothurn unterstützen Sie bei der Entwicklung und Umsetzung von situationsgerechten Lösungen und garantieren Ihnen absolute Diskretion. http://www.schulden-ag-so.ch/beratung/beratung-aargau.php

 


 

Merkblätter und Formulare